Misslungener Rückrundenauftakt

Eingetragen bei: Spielbericht | 0

Der SV Gronau hatte sich viel vorgenommen. Wollte man doch in Bruchenbrücken nicht nur die „Scharte“ aus dem Hinspiel auswetzen, sondern ergänzend dazu noch gut starten.

Grundsätzlich kann man sagen, dass an diesem Sonntag alles andere passierte. In den ersten 3 Minuten hatte Bruchenbrücken 2 Szenen, wo man durchaus die Luft anhalten musste.
Und in den darauf folgenden Minuten wurde es nicht besser.

Bruchenbrücken operierte einfach, dem Platzniveau entsprechend, mit langen Bällen. Und die gesamte Gronauer Defensive wirkte indisponiert. In der 10 Minute dann wieder ein langer Ball, dem unruhigen Platz geschuldet, konnte kein Gronauer den Ball aus der Gefahrenzone befördern. Ein Gegner agierte besser und es stand 1:0 für Bruchenbrücken. 10 Minuten später identische Szene 2:0. Kurz vor der Halbzeit dann sogar noch das 3:0. Gronau versuchte ein Spiel aufzubauen, war jedoch zumindest in der ersten Halbzeit weitestgehend harmlos.

In der 2.Halbzeit ein vergleichbares Bild. Der SVG versuchte gefährlich in den Bruchenbrückener Strafraum zu gelangen, scheiterte aber immer wieder an seiner Ungenauigkeit oder am schwer bespielbaren Platz. Zwei Direktabnahmen von Wirth und verschieden Fernschussversuche war zusammenfassend das gesamte Gronauer Offensivspiel.

In der 84.Minuten dann das 4:0 und damit auch das Endergebniss eines Spiel mit dem man aus Gronauer Sicht nicht zufrieden sein kann. Sicherlich waren einige Spieler von Ihrer Normalform entfernt, aber auf dem Platz in Bruchenbrücken hätte schon Laufbereitschaft und ein wenig englischer Fussball ausgereicht , um vielleicht besser ins Spiel zu kommen. Das fand jedoch leider nicht statt.

 

Und nächste Woche wartet mit dem FC Karben ein starker Gegner.

Bleibt nur zu hoffen, dass man auf Gronauer Kunstrasengeläuf eher ins Spiel findet.